Skip to main content

Wenn man Ameisen in den eigenen vier Wänden entdeckt, dann sieht man sich einem großen Problem gegenüber. Im Internet werden alle möglichen Mittel vorgestellt, mit deren Hilfe man die Ameisen angeblich los werden kann. Wir stellen uns jedoch die kritische Frage, ob die Tipps auf den Webseiten tatsächlich wirkungsvoll sind und informieren in diesem Beitrag darüber, wie man Ameisen bekämpfen kann.

Im Garten haben Ameisen auch einen Nutzen

Ameisen kann man in der Tat als nützliche Insekten bezeichnen. Zunächst graben sie jede Menge Gänge, so dass der Untergrund dadurch schön aufgelockert wird. Darüber hinaus sind ihre Ausscheidungen auch ein ausgezeichneter Dünger, denn die Biomasse besteht aus den Überresten von Pflanzen und totem Getier. Im Garten stören Ameisen nicht wirklich und mal sollte sich die Frage stellen, ob eine Vernichtung angesichts ihres Nutzen Sinn macht. Im Haus sieht die Sache natürlich anders aus, hier sollte man unbedingt etwas gegen die Tierchen unternehmen.

In Innenräumen stellen Ameisen ein Problem dar

Gelangen die Insekten von draußen in die Wohnung oder das Haus, dann muss man mit verschiedenen Schäden rechnen:

  • Vorräte werden von Ameisen angefressen
  • Keime können von den Ameisen verbreitet werden
  • Ameisen können beißen, was Schmerzen und eventuell sogar Allergien verursachen kann
  • Durch das Krabbeln in elektrische Geräte können Kurzschlüsse oder Kabelbrände entstehen

 

Das sind Gründe genug, um gezielt gegen Ameisen in Wohnräumen vorzugehen und sie zu vernichten.

Ameisen mit Hausmitteln bekämpfen

Wie schon am Anfang erwähnt, findet man im Internet eine riesige Auswahl an Hausmitteln, die wirksam gegen Ameisen sein sollen. Schnell wird man jedoch feststellen, dass nur wenige davon auch wirklich helfen. Das ist auch der Grund, warum wir uns in diesem Artikel gar nicht ausführlich mit diesen Mitteln befassen. Sollten sie trotzdem Interesse an diesen Hausmitteln haben, dann finden sie in diesem Artikel jede Menge Information darüber, was sie gegen Ameisen versuchen könnten.

In diesem Zusammenhang möchten wir jedoch einen wichtigen Hinweis geben. Ein Wundermittel gegen Ameisen soll Backpulver sein, und in der Tat rottet dieses die Insekten aus. Backpulver ist ja ein Treibmittel für Teig, und genau so verhält es sich auch im Körper der Ameisen, es quillt auf, so dass die kleinen Tiere einen furchtbaren Tod sterben müssen. Sogar Nervengift führt zu einem sanfteren Tod, deshalb sollte man diese Qualen den Ameisen unbedingt ersparen.

So gelingt die wirkungsvolle und nachhaltige Bekämpfung von Ameisen

Hat man Ameisen im Garten, auf der Terrasse oder im Haus, so kann das Mittel COMPO Ameisen-Stop zur Bekämpfung empfohlen werden. Das über drei Monate wirksame Präparat enthält einen Wirkstoff in einer Kapsel, diese löst sich im Inneren der Tierchen auf. Bienen kann das Mittel nichts anhaben, es vernichtet aber auch Asseln und Silberfischchen.